Philosophie

Leben, lieben, lachen

Ich möchte hier herausstreichen, dass die hier präsentierten philosophischen Aspekte zurzeit für den Betreiber und Herausgeber dieser Web-Seite (Jürg Zimmermann) von Bedeutung sind. Ich erwarte nicht, dass alle Mitarbeiter in diesem Projekt der gleichen Ansicht sind und sich mit derselben Intensität und Enthusiasmus für diese Themen interessieren. Es ist jedoch absehbar, dass die Leute, die sich in und um dieses Projekt bewegen, das eine oder andere Mal einer etwas „anderen Art der Wahrheit“ begegnen werden.

Meine Philosophie ist ein evolutionärer Prozess. Sollte ich eine neue Eingebung oder Information erhalten, gestatte ich mir, meine Ansicht anzupassen und zu verändern.

Die hier dargelegten Aspekte können für viele Leute neu und sehr kontrovers sein. Ich habe kein Verlangen zu predigen oder mein eigener Priester zu werden. Trotzdem wäre es schön und bereichernd, eine Gruppe von Menschen zu finden, welche sich mit diesen Themen etwas vertiefter beschäftigt.

Es gibt in diesen Themen einige Ungereimtheiten. Es werden Metapher gebraucht, die man zerpflücken kann. Das liegt in der Natur der Sache. Wem das Spaß macht, kann das tun.

„ Blickt auf die Weite, die Festigkeit, die Raschheit des Himmels und hört einmal auf, Wertloses zu bewundern! “

– Anicius Manlius Boëthius, spätantiker römischer Gelehrter und Philosoph, anno 480

Das Cachalote Projekt steht für, was mir Freude und Zufriedenheit in meinem Leben bedeutet

  • Wer bin ich? Warum bin ich hier und was ist meine Bestimmung?
  • Warum hat sich mein Leben so gestaltet, wie es sich bisher entwickelt hat?
  • Gestalte ich meine eigene Wirklichkeit? Gestalten wir (wir Menschen) unsere Realität gemeinsam oder ist das eine individuelle, persönliche Sache?
  • Woher kommen meine Glaubenssätze, Be- und Verurteilungen und meine allgemeinen Wertvorstellungen?
  • Und wie passen da alle anderen Lebewesen wie Pflanzen und Tiere in dieses Ganze hinein?
  • Was ist all dieses Gehabe in Sachen „Liebe und Sexualität“?

Ich könnte es eine einzigartige Reise für meine Selbstfindung bezeichnen, welches zu einem Leben führt frei von Angst und ein weniger ausgeprägtes Verlangen zu Be- und Verurteilen. Ein Leben, gefüllt mit anderen Werten und einem anderen Bewusstsein. Frei von altem Gehabe und Lasten, frei von der Vergangenheit und der Zukunft, frei von Regierungen, Religionen und Gurus aller Arten. Freizuwerden, das Leben auf Erden zu genießen, ohne Einschränkung und Limitierung.

An dieser Stelle möchte ich ein großes „Dankeschön“ an die Gemeinschaft von Tamera in Portugal richten. Die Zeit, die ich dort verbringe und verbracht habe, war immer sehr inspirierend und hilfreich für mich. Die Art und Weise wie Tamera an die Beziehung zwischen Mann und Frau herangeht, hat meine Sicht zum Thema Liebe und Sexualität nachhaltig verändert.

Ich möchte auch Stephen Davis meinen Dank aussprechen für seine Freundschaft in der Vergangenheit. Sein Einfluss hat meine eigene Nachforschung für „eine andere Wahrheit“ beflügelt. Auch ein großes Dankeschön für seine Arbeit und Forschung für die technische Ausstattung des Schiffes.

Die nachfolgenden Menschen inspirieren und haben meine Wertvorstellungen und Interessen maßgeblich beeinflusst:

  • Michael Talbot, Das Holographische Universum
  • Lynne Mc Taggart, Das Feld
  • Bruce Lipton, Epigenetics
  • Rupert Sheldrake, Morphische Felder
  • In der heutigen Zeit sind es auch Menschen, die lautstark oder leise für ihre Bürgerrechte einstehen.

Cachalote.org

Kontakt

Jürg Zimmermann
+49 (0)176 55252370
info(@)cachalote(.)org

Adresse

Kamenzer Straße 27
01099 Dresden

Interessante Sache, nicht?